Durchlichte fühlend in der Sprache Deines Körpers
... eine Reise ins ungefühlt Gebliebene, die jederzeit begonnen und vertiefend erfahren werden kann

Kurse und vertiefendes Praktizieren

Wende Dich nach innen, gerade dann, wenn sich das alltägliche Gehen anfühlt wie ein WeiterGehenMüssen, das Dich vor sich herschiebt, wie das unaufhaltsame Nachrücken eines Gletschers. Laufe diesem oder ähnlichem Empfinden nicht länger davon und werde für einen Moment zu einem Lauschen. Erfahre Dich in einem inneren Dialog mit Deinem Körper, in dem er in seiner Sprache erzählt, was nicht länger übergangen werden will. Erlaube diesem Dialog selbst, ins Fließen zu bewegen, was sich im allzu langen Wegschauen verdichtet hat. Werde im bewegenden Sitzen zu einem Lenker Deiner inneren Ströme. Es kann ein Beginn sein, es kann auch vertiefend erfahren werden.

Diese seit einem Jahrzehnt von mir täglich praktizierte Körperarbeit ist aus meinem eigenen Erwachen hervorgegangen. Sie ist weder in einer Ausbildung erlernt noch angelesen. Es ist ein mich durch viele emotionale Tal-Erfahrungen getragenes Element, das mir mein Körper selbst beigebracht hat. In diesem Sinne lade ich in diesen Praxiskreisen ein, sich des inneren Unfriedens gewahr zu werden, und immer wieder in der Sprache des eigenen Körpers durchfühlend aufzulockern, was das unbewusste Gehen durch die Tage hinterlassen hat.

Nach innen schauen heißt auch, anerkennen, was da ist ...
und was anerkennt, kennt!
Was s i c h kennt, kann sich selbst eine Antwort sein!

Termine für Kurse und Praxiskreise erscheinen spontan.